Warning: mysql_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /srv/www/f4822447/html/trackit.php on line 84
Die Atomorbitale
Die Atomorbitale
  Die Entwicklung der Atomorbital-Theorie war äußerst aufwendig und problembehaftet. Über mehrere Jahrzehnte wurde intensiv an diesen Problem gearbeitet.

Heisenberg:

Der genaue Aufenthaltsort und die Bewegung eines Elektrons kann weder gemessen noch berechnet werden.
Deshalb wurde von Schrödinger der Begriff des Atomorbitals eingeführt:

scienceworld.wolfram.com

Schrödinger:
Ein Atomorbital ist der Raum, in dem sich ein bestimmtes Elektron mit 90%iger Wahrscheinlichkeit aufhält.

Die Form und Größe der Orbitale kann mit Hilfe der Schrödinger - Gleichung berechnet werden. Aus den Quantenzahlen der Elektronen ergeben so sich die unterschiedichen Orbitale.

   


s-Orbital

Die 7 Schalen der Elektronenhülle bleiben beim Schrödingermodell weiter in Verwendung, jedoch mit geänderter Definition:

Eine Elektronenschale ist ein bestimmtes Energieniveau.

Alle Elektronen einer Schale haben einen vergleichbaren Energieinhalt.

Jede Elektronenschale ist in mehrere Orbitale unterteilt.


px-Orbital

In einem Orbital befinden sich entweder:

 

kein Elektron

ein Elektron

zwei Elektronen


py-Orbital

Es gibt 4 verschiedene Arten von Orbitalen: s, p, d, f

Die obigeTabelle zeigt dir Verteilung der Orbitale auf die verschiedenen Schalen

 


pz-Orbital

Alle Orbitale
   
 
 


 


.

.